Sie wollen mit Ihrer Klasse einzigartige Erlebnisse machen und gleichzeitig Ihren pädagogischen Auftrag verfolgen? Dann sind Sie hier genau richtig. Denn unsere Jugendgästehäuser eignen sich hervorragend, um die Fächer Geschichte, Erdkunde und Biologie zu vertiefen – aber auch eine Freizeit mit Spiel, Spaß, Sportveranstaltungen und gemeinsamem Musizieren zu erleben.

Seit 1959 unterstützen wir Lehrerinnen und Lehrer bei der Planung und Durchführung von Klassenfahrten an der Nord- und Ostsee – damit sie ebenfalls den Aufenthalt genießen können.
Daher helfen wir gerne, wenn die Planung noch nicht konkret ausgearbeitet ist bzw. die Zeit dazu fehlt. Darüber hinaus stehen wir mit Rat und Tat zu Seite, indem wir bei Bedarf sagen, worauf bei einer Klassenfahrt geachtet werden sollte und was sonst noch alles wichtig ist.

Generell sind alle unsere Häuser für Klassenfahrten geeignet – allerdings haben unsere Jugendgästehäuser bestimmte Schwerpunkte: So verfügt z.B. das Schloss Noer über die richtige Akustik für Chor und Musiker und auf Sylt steht ein DFB-Minifußballplatz zur Verfügung. In allen Standorten ist es aber möglich, sich mit den Fächern Geschichte, Erdkunde und Biologie auseinanderzusetzen.

Und so könnte der Ablauf der geplanten Klassenfahrt aussehen – hier am Beispiel Helgoland:

Rund um die Themen Natur, Umwelt und Geschichte gibt es fünf Tage volles Programm; mit besonderem Schwerpunkt auf die Schulfächer Biologie und Geschichte.

1. Tag - Hochseefahrt
Bereits die Anreise nach Helgoland ist ein echtes Highlight, denn mit dem Schiff oder dem Katamaran geht es auf Hochseefahrt, um auf die Insel zu gelangen. Nach der Ankunft haben Schüler und Lehrer genug Zeit, die Insel zu erkunden.
Im Anschluss werden verschiedene Teams gebildet: Das mit Kameras ausgestattete Fototeam hält alle aufregenden und lustigen Momente der Klassenfahrt fest, das Sportteam organisiert einen Sport- und Spielnachmittag mit kreativen Ideen und das Eventteam plant den Abschlussabend mit Musik, Deko und Partymotto.

2. Tag – Inselerkundung
Bei einer Inselführung und anschließender Rallye entdecken die Schüler die Highlights der Hochseeinsel – vom Lummenfelsen bis zur „Langen Anna“. Am Nachmittag wird die Vogelwarte besucht. Der Tag klingt mit einem gemütlichen Grillabend aus.

3. Tag – Insel und mehr
Heute geht es vormittags auf kulturelle Entdeckungstour ins Inselmuseum. Der Nachmittag steht unter dem Motto „Spiel und Sport“. Die vom Sportteam organisierten Sportturniere – vom Volleyballmatch bis zum Rundlaufwettbewerb – finden nun statt. Am Abend wird die Inselgeschichte bei einer spannenden Bunkerführung lebendig.

4. Tag – Badedüne und Abschlussfest
Entspannt wird es nach der Dünenführung an der Badedüne. Die Schüler können Robben beim Sonnenbad beobachten und bei Spiel und Picknick am Strand relaxen. Abends findet dann der vom Eventteam vorbereitete Abschlussabend statt. Ob Mottoparty oder Karaoke – fast alles ist möglich, um die Klassenfahrt ausklingen zu lassen.

5. Tag – Abreise
Gemeinsam erstellen die Schüler aus den schönsten und witzigsten Bildern der Klassenfahrt, die das Fototeam während des Aufenthalts gemacht hat, eine Foto-CD. Diese wird anschließend im Tagesraum präsentiert. Abreise nach dem Mittagessen.

Pädagogische Ziele: Natur und Umwelt verstehen, Geschichte entdecken, eigenständige Organisation von Veranstaltungen